Search Results

Search results 1-7 of 7.

  • @gMaN genau das selbe hatte ich eben auch gedacht. Das die Versorgung zusammenbricht. Aber bei mir ist es aufgefallen das der ESP-01 gewaltig in den Eingang vom Relais rein saut. Die verbaute LED leuchtete immer ganz schwach und ab und zu schaltete Das Relais dann nicht mehr aus. Da half nur ein Widerstand um die sache etwas zu drosseln. Aber in deinem Fall wird es die Versorgung sein.

  • Quote from Hannes: “Versorgt wird alles mit : - HLK-PM01 AC / DC 220 v bis 5 v Step-down Modul (amazon.de/HLK-PM01-Step-down-M…oh_aui_detailpage_o07_s00) für ESP8266 (auch von obigen gespeist) - DAOKAI® 10PCS DC DC 4.5V 7V bis 3,3 AMS1117 3.3V Stromversorgungsbaugruppe Voltage Regulator (amazon.de/DAOKAI%C2%AE-AMS1117…oh_aui_detailpage_o00_s00) Hab den HLK-PM01 hier irgendwo gesehen, und dachte für Relais und ESP8266 sollte der Strom ausreichen. ” Boa, für die HLK Teile hab ich nicht mal 10 Teur…

  • @gMaN Danke für die Info. Sicherung ist klar wozu. nur mit den Varistoren war ich mir unschlüssig. Welche Werte sollte man einsetzen. Das Mit der Relaiskarte ! Ich bin eigentlich davon ausgegangen die mit 5V von Hannes betrieben werden. Jumper runter und direkt ein Kabel an JD-VCC und 5v vom HLK.

  • Oder ist deine WLan Verbindung grenzwertig.

  • Habe eben auch mal n bisserl rumgespielt. nach n paar Schaltvorgängen wird mein 5V / 3.3V Spannungswandler (bei Speisespannung 12V) so heiss das er zusammen bricht. (bei einem Relais) echt schwach. Nicht das dir auch sowas passiert.

  • Der war jetzt auch nur zum Testen. verwende sonnst die KIS Module

  • Das sind Schaltregler (würde sagen der Vorgänger der heutigen Module) Die stammen aus der Zeit der ersten Raspis. Dort hat man den Spannungsregler runter genommen und durch ein KIS ersetzt. siehe RPI Forum. ohne weitere Beschaltung bringt das Teil 3.3V bei 3-4A, mit Regler einstellbare Spannung. klick mich