Vielen Dank und good bye

    • Vielen Dank und good bye

      Liebe Forenbenutzer, lieber @agent47,

      als ich vor etwa anderthalb Jahren bei der Suche nach einer einfachen und nicht mit absolut unzähligen Funktionen überfüllten Lösung für meine Heim-Automatisierung auf das SHC gestolpert bin, war ich schwer beeindruckt.
      Ich mochte die schlichte Optik, die übersichtliche Oberfläche und den netten Umgang hier im Forum, der heutzutage leider nicht selbstverständlich ist.

      Mittlerweile bin ich allerdings der Ansicht, dass man es dem SHC anmerkt, dass es ursprünglich als "privates" Projekt eines Einzelnen für seine eigenen Bedürfnisse entwickelt wurde.
      In vielen Bereichen sind für spezielle Funktionen Programmierkenntnisse erforderlich, es müssen Dateien manuell angepasst werden, selbst die Installation und Konfiguration muss teilweise per Kommandozeile erledigt werden (als Linux-Benutzer seit mehr als 20 Jahren für mich kein Problem, ich erwähne dies nur prinzipiell) und die Integration von für Home-Automation essenziellen Funktionen, beispielsweise Aufzeichnung und Darstellung von Sensordaten, ist bis heute nicht integriert. Dazu kommen noch einige andere Punkte, die ich hier nicht alle aufzählen will und kann.

      Versteht mich nicht falsch, ich habe nach wie vor riesen Respekt vor dem, was @agent47 da zustande gebracht hat. Aber ich will mich weder mit nichtssagenden Log-Einträgen noch mit komplizierten Einrichtungen einzelner Sensoren oder Funktionen beschäftigen.

      Als ich letztens für meine ESP-8266 die Firmware ESPEasy entdeckt habe und versuchte, diese mit dem SHC zu koppeln, bin ich gescheitert, da das SHC fest vorgegebene HTTP-Requests erwartet, die teilweise die Sendelänge-Kapazitäten der ESP überschreiten. Dann habe ich mir domoticz angeschaut, für das diese Firmware ursprünglich entwickelt wurde. Und mein Fazit lautet:

      - einfachere Installation als SHC
      - Bedienung mindestens genauso einfach
      - nicht überladen mit Funktionen wie FHEM etc., trotzdem deutlich mehr Funktionalität
      - viel mehr unterstützte Sensoren, virtuelle Sensoren, GPIO, Thermostate, Wetter, NEST, Philips HUE, Fritzbox, Solar, MQTT, Kodi, WOL etc.
      - automatische Speicherung von Sensorwerten und grafische Darstellung mit Highcharts
      - responsive HTML5-Oberfläche
      - Einbindung von Kameras
      - Floorplan mit Anzeige der Sensoren, Schalter etc.
      - einfache Erstellung von Regeln mit blockly und LUA-Scripten
      - Einbindung eines neuen Sensors automatisch per I2C
      - Einbindung neuer Sensoren an ESP-8266 innerhalb von Sekunden mit wenigen Klicks, ohne Programmierung
      - Weitersenden von Daten an andere Dienste per HTTP oder an andere domoticz-Server
      - verschiedene Benachrichtigungen bei Ereignissen (Mail, Pushbullet, Prowl, NMA, SMS, Pushover, Pushalot, Kodi, Logitech)
      - viele weitere Dinge

      Kurz:

      Ich habe mein SHC vor 3 Tagen lahmgelegt und vermisse nichts.

      Noch einmal: ich respektiere und würdige die Arbeit von @agent47 und will hier auch nichts schlechtreden. Ich weiss auch, dass er das alles neben seinem Beruf/Studium in der Freizeit macht. Aber nachdem anfangs relativ schnell Änderungen, Verbesserungen und Nutzerwünsche umgesetzt wurden, stagniert die Entwicklung in meinen Augen.

      Ich möchte mich bei allen für Rat und Unterstützung bedanken und werde das Projekt weiterhin im Auge behalten, es hat Potenzial.


      So long :)
    • Schade das du uns verlässt. Das einige abspringen habe ich aber auch schon erwartet.

      Leider kann ich aktuell nicht mehr annähernd so viel Zeit in das Projekt investieren wie früher. Daher stagniert auch der Funktionsumfang seit einiger Zeit. Das SHC 3 wird viele deiner vermissten Funktionen mitbringen, das wird aber auch noch länger dauern. Solange ich das auch "allein" mache wird auch der Umfang der unterstützten Hardware nur langsam anwachsen. Das ist eine der Zeitraubendsten Aufgaben beim SmartHome.

      Zudem gibt es Mittlerweile viele gute SmartHome Anwendungen die auch sehr ansehnlich sind (im gegensatz zu der Zeit als ich das Projekt gestatet habe).