iOS App in Planung?

    • in Arbeit

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Na, ich würd schon mal anfangen.
      Nur will ich dann gleich von Anfang an zumindest im Groben schon eine klare Linie drin haben, und nicht hinterher alles wieder umstricken müssen.
      Und wenn man da schon mal so grob die Views festlegt und auch eine vernünftige Datenstruktur drin hat, ist das schon fast die halbe Miete. Spätere Erweiterungen stellen dann kein so großes Problem dar. (Daher auch die Frage nach den Screenshots vom Android und ggf. schon vorhandenen WindowsPhone)
      Ich muss mir erst mal wieder ein aktuelles SHC aufsetzen, damit ich erst mal einen Überblick über die in der aktuellen Version vorhandenen Möglichkeiten bekomme.
      Wie sieht es denn zur Zeit mit Events (ala Türkontakt, oder Temp > x) aus? Stichwort Push-Benachrichtigung- So was wäre mit Sicherheit eine der interessantesten Funktionen. Wäre auch okay, wenn sich das über externe Aufrufe realisieren ließe.
      Was wäre denn für die Version 3 als Termin gedacht?
      Das mit dem HTTPS wäre jetzt für die Entwicklung nicht so schlimm. Aber wenn das im AppStore wäre, und das auch andere nutzen wollen würde, sollte das schon gehen.
      Die Verwendung von GET (statt POST) finde ich gut, so lässt sich das für mich leichter debuggen. Und die Antwort als JSON ist ja auch super.
      Nur wird sich mit Sicherheit der Aufbau der JSON's in Version 3 auch wieder ändern. Das war auch der Grund, warum ich eine eigene Versionierung des Protokolls vorgeschalten habe.
      Gehen wir mal davon aus, man würde mit Anmeldung und Sessions arbeiten können, so könnte der Login so aussehen:

      Source Code

      1. https://www.meineurl.de/shc.html?user=admin&pass=md5-hash //(wäre ja auch nicht schlecht)


      und die Antwort z.B:

      Source Code

      1. {shc:
      2. [{version:2.4},{protokoll:3.0}]
      3. }
      Dann wüsste die App welche SHC (und eben welchen Features möglich sind) vorhanden ist, und welches Protokoll (also welcher Aufrufsyntax) notwendig ist.
      Damit wäre dann SHC-Erweiterungen und Protokollumstellungen kein Thema mehr.
      Darüber hinaus könnten z.B. auch die Parameter Userversion/Userprotokoll verwendet werden, um z.B. eigene Erweiterungen von SHC und Protokoll für Nutzer zu ermöglichen.
      Und man könnte sogar noch einen Schritt weiter gehen und die Aufrufe selbst in der DB vom SHC hinterlegen und bei der Anmeldung an die App übertragen lassen. Dann müsste man nicht bei jeder kleinen Änderung die App's anpassen.

      Ich schreibe schon wieder zu viel. Aber bei solchen Dingen brennt mein Hirn schon wieder ;)

      Also Fazit: Klar würde ich sofort anfangen, wenn es sinn macht.
      Gruß Dieter
      --------------
      Alle sagten: "Das geht nicht.". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.