Neuinstallation

  • RE: Neuinstallation

    Bin jetzt am Anfang der Installation und habe dieses schonmal gemacht

    Source Code

    1. 3. Installation Redis und PHPRedis
    2. Redis kann einfach aus den Paketquellen installiert werden  -----> (bei Jessie).
    3. ~ $ sudo apt-get install redis-server
    4. ~ $ sudo apt-get install php5-redis


    Muss ich das auch, oder nur bei Wheezy

    Source Code

    1. PHPRedis muss von GitHub geholt und kompiliert werden  -----> (nur bei Wheezy).
    2. ~ $ sudo apt-get install php5-dev
    3. ~ $ cd /opt
    4. /opt $ sudo git clone https://github.com/phpredis/phpredis.git
    5. /opt $ cd phpredis/
    6. /opt/phpredis $ sudo phpize
    7. /opt/phpredis $ sudo ./configure
    8. /opt/phpredis $ sudo make && sudo make install
    9. /opt/phpredis $ sudo touch /etc/php5/conf.d/500-redis.ini
    10. /opt/phpredis $ sudo chmod 0777 /etc/php5/conf.d/500-redis.ini
    11. /opt/phpredis $ echo "extension=redis.so" >> /etc/php5/conf.d/500-redis.ini
    Display All


    Oder kann ich hier weitermachen

    Source Code

    1. 4. Temp Ordner als Ramdisk konfigurieren
    2. Um die Anwendung zu beschleunigen und die SD Karte vor unnötig vielen Schreibzugriffen zu verschonen
    3. empfehle ich den Cache in eine Ramdisk zu verlegen. D.h. das ist ein kleiner Speicherbereich im
    4. Arbeitsspeicher der sehr schnell les- und schreibbar ist und dem sehr viele schreibvorgänge nichts
    5. aus machen. Damit Linux die Ramdisk beim starten des Raspberry Pi erstellt, muss folgende Zeile in
    6. die /etc/fstab Datei eingetragen werden:
    7. tmpfs         /var/www/shc/rwf/data/cache      tmpfs   nosuid,size=5M         0       0
    8. Wichtig: DIe letzte Zeile der Datei muss eine Leerzeile sein! Nach einem Neustart des Raspberry Pi
    9. ist nun alles für die Installation des SHC vorbereitet.
    Display All
    Kann besser Hardware als Software !
  • RE: Neuinstallation

    Hallo premo,

    ich habe mir die testing als zip Datei geholt. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten, entweder Du verschiebst die mit Filezilla in den Ordner home/Pi und von dort mit sudo cp -r /var/www oder Du änderst das root Passwort vom pi, sollte man vielleicht ohnehin tun und dann mit Filezilla direkt als root in den www Ordner.

    Meine Anleitung unter Tutorials habe ich vor zwei Tagen erst angepasst und wenn Du es so Schritt für Schritt machst, wird es gehen. Wenn Du jessie light nutzt, muss Du noch Java installieren. Steht aber auch da.

    Die Ramdisk aktiviere ich erst, wenn alles läuft. Falls Du nämlich irgendwo einen Fehler machst und den SHC Ordner löschen musst, geht das nicht. Dann musst Du erst den Eintrag in der Stab auszementieren und neu booten.

    Ich habe subjektive das Gefühl, das mit Jessie light alles zügiger läuft. Und das ganze gedöns was auf der Vollversion drauf ist braucht man ohnehin meist nicht.
    SHC Master B2+ WLAN sowie 1 Slave B2+, 2 Slave B+ und 2 Slave Raspi B. 5x Pi Cam; Imac mit OSX El Capitan; Iphone 6 plus; Ipad mini; Lenovo Android Tablet.
  • RE: Neuinstallation

    rgarcia wrote:


    Für den Befehl mal im /var/www/shc Ordner aus.

    Ansonsten probiere es mal hiermit

    git fetch --all
    git reset --hard origin/testing

    Du scheinst nämlich nicht wirklich in dem anderen branch gelandet zu sein.


    Danke, hat funktioniert.  :shy:

    @rmjspa
    An die 2 Möglichkeiten habe ich mich nicht rangetraut  :blush:
    Danke trotzdem für die Tips.

    P.S. setzt mehr Smiles ;)
    Kann besser Hardware als Software !
  • RE: Neuinstallation

    Schau dir bei Gelegenheit trotzdem mal den kostenlosen FTP Klient an. Kannst Dich ja als user pi dann anmelden, da geht dann auch nichts schief.
    Ich kenne mich mit Linux ja auch nicht aus, er hilft mir aber auf einfache Weise die Ordnerstrukturen zu verstehen, da diese schön per Fernzugang graphisch dargestellt werden. Ausserdem kann man dann noch auf einfache weise per drag and drop z.B. Scripte auf den Pi übertragen, ohne komplizierte copy Befehle über die Konsole eingeben zu müssen.
    SHC Master B2+ WLAN sowie 1 Slave B2+, 2 Slave B+ und 2 Slave Raspi B. 5x Pi Cam; Imac mit OSX El Capitan; Iphone 6 plus; Ipad mini; Lenovo Android Tablet.
  • RE: Neuinstallation

    Als Tool für solche Zwecke kann ich euch WinSCP empfehlen ;)
    Dort wählt ihr SCP als Übertragungsart aus.
    Damit übertragt ihr verschlüsselt, nutzt das SSH Protokoll und habt exakt die Berechtigungen die euer SSH User auch hat.

    FTP hingegen nutzt die Berechtigungen des FTP Users, überträgt in plaintext und benötigt zudem auch noch die Ausführung eines FTP Servers.
  • RE: Neuinstallation

    FTP hingegen nutzt die Berechtigungen des FTP Users, überträgt in plaintext und benötigt zudem auch noch die Ausführung eines FTP Servers.


    Das ist nicht ganz richtig. Ein FTP Server ist bereits Bestandteil von Rasbpian, zumindest kann man sich mit Filezilla ohne weitere Installation über Port 22 am RASPI aufschalten. Bei Wahl von SFTP ist die Übertragung auch verschlüsselt, wobei das im Heimnetzwerk m.E. keine Relevanz hat. Es werden jeweils auch die Rechte genutzt, von dem USER der sich anmeldet. Deshalb muss man sich bei bestimmten Übertragungen als root anmelden. Last but not least, gibt es Filezilla nicht nur für Windows sondern auch für OS X. Darin sehe ich den größten Vorteil. Vielleicht gibt es den Klient auch für Linux, keine Ahnung.
    SHC Master B2+ WLAN sowie 1 Slave B2+, 2 Slave B+ und 2 Slave Raspi B. 5x Pi Cam; Imac mit OSX El Capitan; Iphone 6 plus; Ipad mini; Lenovo Android Tablet.
  • RE: Neuinstallation

    rmjspa wrote:


    Bei Wahl von SFTP ist die Übertragung auch verschlüsselt


    SFTP ist quasi SCP inkl. Verschlüsselung läuft also genauso über SSH.
    Das verschlüsseltes FTP schimpft sich FTPS

    Was die Berechtigungen anbetrifft, so kann es gut sein das die FTP User Gruppen Teil in andere Gruppen inkludiert sind.
    Das habe ich jetzt nicht geprüft.

    Unter einem Mac / Linux brauchst du für die SCP Übertragung nicht mal einen Client ;)
    http://superuser.com/questions/285912/mac-terminal-ssh-file-transfer

    The post was edited 1 time, last by rgarcia ().

  • RE: Neuinstallation


    Unter einem Mac / Linux brauchst du für die SCP Übertragung nicht mal einen Client


    Ja, ich weiß. In dem Fall muss ich aber den Befehl mit entsprechenden Schaltern und das Zielverzeichnis incl. Pfad kennen und im Terminal eingeben. Konsolen Befehle sind einfach nicht mein Ding.

    Ich persönlich mag einfach mehr Graphische Oberflächen wo ich die Ordnerstruktur auf einem Blick sehen kann um dann nur noch per drag and drop meine Dateien zu verschieben.

    Vermutlich hat Winscp auch so eine Oberfläche, allerdings nutze ich Windows seit 8 Jahren nicht mehr.

    Aber trotzdem, Danke für den Hinweis.
    SHC Master B2+ WLAN sowie 1 Slave B2+, 2 Slave B+ und 2 Slave Raspi B. 5x Pi Cam; Imac mit OSX El Capitan; Iphone 6 plus; Ipad mini; Lenovo Android Tablet.

    The post was edited 1 time, last by rmjspa ().

  • RE: Neuinstallation

    rmjspa wrote:



    Unter einem Mac / Linux brauchst du für die SCP Übertragung nicht mal einen Client


    Ja, ich weiß. In dem Fall muss ich aber den Befehl mit entsprechenden Schaltern und das Zielverzeichnis incl. Pfad kennen und im Terminal eingeben. Konsolen Befehle sind einfach nicht mein Ding.

    Ich persönlich mag einfach mehr Graphische Oberflächen wo ich die Ordnerstruktur auf einem Blick sehen kann um dann nur noch per drag and drop meine Dateien zu verschieben.

    Vermutlich hat Winscp auch so eine Oberfläche, allerdings nutze ich Windows seit 8 Jahren nicht mehr.

    Aber trotzdem, Danke für den Hinweis.

    Die gängigen Linux Distributionen liefern einen solchen Client mit GUI bereits in den standard Dateimanager wie Nautilus, nemo, thunar,... mit, nur so by the way.

    The post was edited 1 time, last by xerox ().