Unterschiedliche Werte Tempratursensoren

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Unterschiedliche Werte Tempratursensoren

      Extreme Unterschiede bei den Temperatursensoren, ich habe an dem Raspi-Zero drei Sensoren im Außenbereich angeschlossen, einen DS18B20, einen BMP 085 und einen DHT22.
      Je wärmer es wird je größer sind die Temperturunterschiede zwischen den einzelen Sensoren Beispiel
      Ds18b20 11,6 Grad
      BMP 085 13,4 Grad
      DHT 22 15,8 Grad
      je tiefer die Temperaturen gehen je mehr gleich sie sich an so das manchmal nut 0.5-0.7 Grad Abweichung sind.
      Die Feuchtigkeit beim DHT 22 stimmt annähernd. Gibt es eine Möglichkeit auf der Hardwareseite dies auszugleichen.
      Der DS18b20 mißt ziemlich genau.
      Parallel habe ich dazu einen Raspberry B mit einem DS18b20 laufen die Werte zwischen beiden Raspis sind nahezu indentisch, obwohl das natürlich nicht am Raspi liegt.
      Hat jemand eine Idee bzw. Vorschlag ?
    • Eine gewisseAbweichung haben sie ja alle, ist bei mir auch so.
      Im SHC könnteman das etwas angleichen was dann aber für den ganzen Temperaturbereich gilt,von der Hardwareseite aus kenne ich auch keine Möglichkeit.

      Ich habeselbst bei gleichen Sensoren die nebeneinander liegen teilweise Abweichungen.
      Wie es aussieht sind die Sensoren alle im unteren bereich genauer und im oberen bereich wären dann die bis zu + - 2 Grad abweichung.
    • Eine gewisse Abweichung wäre mir auch egal aber fast 4 Grad ist schon erheblich man ist ja dann gezwungen mehrere Sensoren anzuschließen und dann nur immer die Werte von den richtigen zu lesen ist irgendwie blöd finde ich. Angleichen bringt nichts mache ich in Programmen die auf dem Arduino laufen, da muss man erst mal alle werte eingelesen haben um dann den richtigen Aufschlag zu setzen ist auch nicht das ware.
    • Ja nur in SHC, im Arduino (Arduino Nano) habe ich zwischen dem ds18b20 und dem BMP085 nur 0.7 Grad Abweichung, den DHT habe ich nur einmal kann ich im Moment nicht vergleichen aber ich meine als ich den mal am Arduino angeschlossen hatte waren die Unterschiede auch nicht so gravierend.
    • Das Problem bei solchen Abweichungen ist ja, dass man nicht unbedingt einen Referenzwert hat. Es sei den, jemand hat ein geeichtes Thermometer, welches dann auch noch auf die gleich Weise misst, wie die verwendeten Bauteile.
      Wohl nicht.
      Bleibt die Frage (trotz aller Genauigkeitsangaben der Hersteller) welcher der verwendeten Sensoren vom tatsächlichen Wert abweicht? Jetzt mag ja eine Abweichung von 3-4 Grad noch gut ermittelbar sein, aber bei 0,5 oder 0,7 wird das schon schwieriger.
      Weiterhin müssen sich alle Temperaturfühler wirklich ein der gleichen Position während der Messung befinden. Ich habe z.B. die Erfahrung gemacht, dass allein die Veränderung der Höhe bei einer Innenraummessung zu einem durchaus sichtbaren Temperaturänderung (zumindest in der Heizperiode) führen.
      Jetzt gehe ich mal auf Grund der Werte (11-13 Grad) davon aus, dass es sich um Außentemperaturen handelt. Dann muss man natürlich auch hier gleiche Bedingungen schaffen, und das ist schon schwieriger. Der BMP und DHT haben schon mal eine andere Bauform als der DS18B20. Die Einflüsse der Umwelt auf das Material wird sicherlich z.B. bei leichtem Wind auch wieder zu Unterschieden in der Messung führen.
      D.h. man müsste auch hier erst mal eindeutige und vor allem gleiche Messbedingungen herstellen, bevor man tatsächlich einen Vergleich durchführen kann.
      Gruß Dieter
      --------------
      Alle sagten: "Das geht nicht.". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
    • Hallo Dieter,
      ich habe 5 Ds18b20 die alle mit einem geeichten Messgerät abgeglichen wurden, deshalb schrieb ich ja der ds18b20 geht so ziemlich genau. Die Sensoren hängen zum testen alle nebeneinander auf gleicher Höhe im Außenbereich. Bevor ich die aber nach draußen gebracht hatte liefen die einen Tag innen, da waren die Werte auch unterschiedlich aber nicht ganz so deutlich. Das im Innenbereich ein Sensor je höher er in einem Raum angebracht wird andere Werte liefert ist eigentlich normal, da die wärmere Luft oben ist. Im Außenbereich wirken natürlich viele Faktoren auf die Sensoren ein aber wie gesagt de hängen zum testen direkt nebeneinander bekommen weder Sonne noch Wind ab. Ich bin ja auch erstaunt denn gerade vom dht22 habe ich das nicht erwartet, beim dht11 ist ja bekannt. Ich habe auch drei bmp085 da liegen die Werte dicht beieinander, aber immer höher als beim ds18b20.
      Letztes Beispiel, wir hatten auf heute Nacht leichten Frost laut ds18b20, -0,40 Grad, das sah man auch am Raureif auf den Dächern. Der dht22 lag bei +0,60 Grad der bmp085 lag bei +1,10 Grad, das muss eindeutig falsch sein.
      Gruß onliner
    • Ich sag ja auch gar nicht, dass es keine Unterschiede In der Messgenauigkeit der verschiedenen Sensoren gibt. Nur ist es nicht so leicht festzustellen, welcher Wert denn nun der richtige ist.
      Das sie keine Sonne abkriegen und auch nicht im Wind hängen heißt ja nicht, dass kein Luftaustausch stattfindet. Und das kann natürlich bei den Verschiedenen Sensoren sich auch unterschiedlich auswirken. Z.B. Hat der DHT und der BMP ein eigenes Gehäuse. Ich weis es nicht, aber das könnte auch schon einen Unterschied ausmachen.
      Gibt es dafür nicht schon irgendwelche Begründungen im Internet?
      Gruß Dieter
      --------------
      Alle sagten: "Das geht nicht.". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
    • Aufgrund von Fertigungstolleranzen ist das normal. Ich habe einfach die Sensoren mit einen guten alten "mechanischen" Thermometer abgeglichen. Das ist zwar aufwendig und zeitintensiv, aber dafür sehr genau. Bei einem elektronischen müsste man eing zumindest kalibriertes nehmen (geeicht muss nicht sein).
      Gerade die DS18B20 sind von der skalierung her sehr genau, weichen aber beim absoluten Wert in der regel um +/- 2°K ab.
    • Mit der prozentualen Korrektur habe ich schon mittels Programm im Arduino gemacht wenn es genau sein soll ist es sehr aufwendig.
      Ich habe ganz vergessen das ich noch so einen ds18b20 in einem Metallgehäuse habe den man in der Erdbeben stecken kann. Werde morgen mal beide erst im Innenbereich testen ob die Werte gleich sind um dann weiter im Außenbereich zu testen. Eventuell wenn das wirklich am Gehäuse liegt müßte das ja dann auffallen. Beim dht ist der Wert der Luftfeuchtigkeit fast auf einen Prozentpunkt genau. Das zeigt auch mein Messgerät, ob das nun geeicht oder kalibriert ist weiß ich nicht, er ist aber laut meinen Lieferanten genau.


      Hallo Dieter mein Beitrag sollte keine Kritik an deinen Anmerkungen sein, nur falls du das so auf gefasst haben solltest.
    • Was nützt einem das denn?
      Wenn ich neben der Temperatur auch die Luftfeuchtigkeit haben möchte, dann wird der Temperaturwert ja zwangsläufig mitangezeigt. Und wenn man den nicht einsprechend korrigieren kann, dann setzt man sich eine DS18B20 daneben und mus dann in der Oberfläche mit dem falschen Wert leben?
      Ich würde da wohl lieber korrigierend eingreifen.

      ich hätte da auch ein paar Vorschäge, wie man das Zukunftssicherung implementieren könnte, aber das gehört hier nicht zum Thema.
      Gruß Dieter
      --------------
      Alle sagten: "Das geht nicht.". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
    • Die Abweichungen von DHT Sensoren untereinander kann ich nicht bestätigen.

      Habe gerade nochmal geschaut: Zwei DHT Sensoren liegen auf dem Schreibtisch. Nr. 1 über ESP am SHC und Nr. 2 an einem Temperatur Logger mit ESP.

      Anzeige 1 = 22,4 C 35,0 relative Luftfeuchte.

      Anzeige 2 = 22,6 C 37,4 relative Luftfeuchte.

      Ähnliche Abweichungen hatte ich bei mehreren Tests mit anderen DHT's.

      Im Wintergarten ist ein BMP und ein DHT. BMP in Höhe von etwa 1,2 Meter, DHT in etwa 2,2 Meter Höhe.

      BMP 18,0 C und DHT 17,1 C. Wobei ein Fenster gekippt ist und da ist es etwas kälter.

      Andere 4 verbaute DHT's weichen von den jeweiligen Digitalen- Raumthermostaten nie mehr als 1 C ab.

      Bei der Luftfeuchte konnte ich schon Abweichungen von max. 4 % feststellen. Normal haben die Abweichungen da aber bei etwa 2 % untereinander gelegen.

      Nachtrag: Anbei noch ein Bild von heute Morgen. Abweichung von vor dem Haus und hinter dem Haus zwischen DS und DHT von 0,6 C. Was vollkommen normal ist, da ohne Sonneneinwirkung es vor dem Haus immer rund 1 C wärmer ist als hinter dem Haus. Die DS18b20 an der Heizungsanlage sitzen an den Rohlen unter der Isolierung neben mechanischen Anzeigen. Sie stimmen alle exact überein.
      Images
      • Temp.jpg

        35.31 kB, 408×391, viewed 121 times
      SHC Master B2+ WLAN sowie 1 Slave B2+, 2 Slave B+ und 2 Slave Raspi B. 5x Pi Cam; Imac mit OSX El Capitan; Iphone 6 plus; Ipad mini; Lenovo Android Tablet.

      The post was edited 1 time, last by rmjspa ().